News

#gemeinsammehrbewegen: Am 5. Juni läuft ganz Deutschland

  02.04.2024    WLV Breitensport BW-läuft News BW-Running BLV Top-News BLV BLV-Läufe BW-Leichtathletik
Laufen ist gesund. Laufen macht glücklich. Und Laufen kann die Welt ein bisschen besser machen. Deshalb wird am 5. Juni in ganz Deutschland wieder der „Tag des Laufens“ gefeiert. Vereine, Lauftreffs und private Initiativen laden zum gemeinsamen Lauf am frühen Abend ein. Interessierte können überall kostenlos dabei sein. Oder einfach irgendwo allein oder mit Freunden loslaufen.

Wie schnell oder langsam man läuft, spielt jedes Jahr am ersten Mittwoch im Juni keine Rolle. Es ist auch egal, wie viele Kilometer abgespult werden. Wer seine ersten 500 Meter schafft, gehört genauso zur großen Laufcommunity wie diejenigen, die an diesem Tag 10, 15 oder sogar 20 Kilometer laufen. Angeführt von den Initiatoren German Road Races (GRR) und Deutscher Leichtathletik-Verband (DLV) zeigt die Laufcommunity an diesem besonderen Tag, wie groß sie ist und dass beim Laufen wirklich alle willkommen sind.

Dokumentiert wird das mit der Startnummer zum Tag des Laufens, die alle Teilnehmenden mit ihrer kostenlosen Online-Anmeldung erhalten. Es ist auch möglich, einfach zu einem Event in der Nähe zu kommen – dort erhalten Teilnehmende auch ihre kostenlose Startnummer. „Im vergangenen Jahr haben sich bereits mehr als 100 Initiativen mit eigenen Aktionen am Tag des Laufens beteiligt“, sagt Steffi Eichel aus dem GRR-Vorstand, „in diesem Jahr sollen es noch viel mehr werden.“

Wer am 5. Juni eine eigene Aktion auf die Beine stellen will, kann sie auf tagdeslaufens.de anmelden und erhält dann rechtzeitig zum Tag des Laufens kostenlos Materialien, die bei der Organisation helfen. Werbemittel können ab sofort auf der „Webseite zum Tag des Laufens“ kostenlos heruntergeladen werden.

Aus "Global Running Day" wird 2022 "Tag des Laufens"

Weltweit wird der Global Running Day jedes Jahr am ersten Mittwoch im Juni gefeiert. Und seit 2022 zelebriert auch Laufdeutschland dieses besondere Datum. Mit dem Tag des Laufens. Initiiert vom DLV gemeinsam mit GRR, der Vereinigung der großen deutschen Straßenläufe.

Für den DLV begründet Dr. Kristin Behrens, Senior Managerin Sportentwicklung, das gemeinsame Engagement so: „Der Tag des Laufens ist für uns alle ein Herzensprojekt. Denn er bringt das auf den Punkt, was im Zentrum unserer gemeinsamen Bemühungen steht: Menschen für den Sport, die Bewegung und besonders das Laufen zusammenzubringen – und zwar flexibel so, wie es zu ihrem Alltag und ihrer Lebenswelt passt. Darüber hinaus wollen wir mit dem Aktionstag zeigen, wie wertvoll das Laufen für jeden Einzelnen sein kann und wie motivierend es ist, sich dabei dennoch als Teil einer großen Gemeinschaft zu sehen.“

"Run for the Trees": Laufen im Zeichen der Nachhaltigkeit

Neben der Gesundheit und dem Spaß an der Bewegung steht beim Tag des Laufens auch das Thema Nachhaltigkeit im Fokus: Alle Teilnehmenden können mit ihrem Lauf junge Bäume pflanzen lassen und so Projekte unterstützen, mit denen der Wald wieder aufgeforstet wird. Denn alle, die laufen, brauchen Bäume für das gesündeste Hobby der Welt. Sie erzeugen den Sauerstoff, der Muskeln antreibt. Unter dem Motto „Run for the Trees“ kommt die Unterstützung der Laufcommunity in Kooperation mit der „Stiftung Wald“ Projekten zugute, mit denen Waldflächen in Deutschland wieder aufgeforstet werden, die in den vergangenen Jahren unter Hitze, Trockenheit, Stürmen und dem Borkenkäfer gelitten haben.

Unterstützt wird der Tag des Laufens von DATEV, dem großen Softwarehaus, das in Deutschland die meisten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer als grünes Logo auf ihrer Gehaltsabrechnung kennen. DATEV unterstützt gemeinsam mit ihren Mitgliedern aus dem steuerberatenden Berufsstand den deutschen Mittelstand bei der Digitalisierung betriebswirtschaftlicher und steuerlicher Abläufe. Die Genossenschaft engagiert sich auch für mehr Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft.

Zum Tag des Laufens finanzieren DLV, GRR und DATEV gemeinsam die Neu-Anpflanzung von 1.000 Bäumen. Und alle, die beim Tag des Laufens am 5. Juni 2024 mitmachen, können weitere Bäume beisteuern, indem sie bei der Anmeldung mindestens 7 Euro als freiwillige Teilnahmegebühr zahlen, um einen Baum pflanzen zu lassen. In Absprache mit den forstlichen Dienststellen werden geeignete Flächen ausgewählt und mit standortgerechten Baumarten aufgeforstet.

>> Mehr Infos und Anmeldung

Silke Bernhart (leichtathletik.de) / blv